Basketball für Baden-Württemberg

aktuelle News

Fördermittel Integration durch Sport

14.04.2022

Der Krieg in der Ukraine hat uns alle erschüttert. Viele Sportvereine in Württemberg haben deshalb nicht nur Hilfsaktionen ins Leben gerufen, sondern auch ihre Sportangebote für die Geflüchteten geöffnet.
Doch nicht nur ukrainische Geflüchtete finden in den Sportvereinen Württembergs eine sportliche Heimat. Viele Vereine engagieren sich kontinuierlich für die Integration aller zugewanderten Menschen in Deutschland.
Für dieses Engagement stehen wie bereits in den vergangenen Jahren auch 2022 über das Programm „Integration durch Sport“ Fördergelder zur Verfügung. „Integration durch Sport“ ist ein Programm des Deutschen Olympischen Sportbundes, aus Mitteln des Bundesministeriums des Innern und für Heimat (BMI) und des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF).
Damit unterstützt der Württembergische Landessportbund (WLSB) in Kooperation mit dem Landessportverband Baden-Württemberg (LSV) die Sportvereine, Sportkreise, Fachverbände und deren Untergliederungen in deren Engagement für Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund.

Dabei ist sowohl eine Förderung für Mikroprojekte mit geringerer Nachweispflicht, sowie eine umfassendere Förderung größerer Maßnahmen – allerdings mit aufwändigeren Nachweispflichten - möglich. Nähere Informationen finden Sie auf der Internetseite des WLSB. Hier finden Sie auch die Antragsunterlagen für Mikroprojekte. Für eine umfassendere Förderung möchten wir Sie bitten direkten Kontakt mit dem WLSB aufzunehmen.

Antragsfrist ist der 30. Juni 2022. Eine genaue Erläuterung des Verfahrens und weitere erforderliche Dokumente erhalten Sie auf der Internetseite des WLSB sowie vom Integrationsteam des WLSB.


zurück zur Übersicht

Newsarchiv

Fördermittel Integration durch Sport

14.04.2022

Der Krieg in der Ukraine hat uns alle erschüttert. Viele Sportvereine in Württemberg haben deshalb nicht nur Hilfsaktionen ins Leben gerufen, sondern auch ihre Sportangebote für die Geflüchteten geöffnet.
Doch nicht nur ukrainische Geflüchtete finden in den Sportvereinen Württembergs eine sportliche Heimat. Viele Vereine engagieren sich kontinuierlich für die Integration aller zugewanderten Menschen in Deutschland.
Für dieses Engagement stehen wie bereits in den vergangenen Jahren auch 2022 über das Programm „Integration durch Sport“ Fördergelder zur Verfügung. „Integration durch Sport“ ist ein Programm des Deutschen Olympischen Sportbundes, aus Mitteln des Bundesministeriums des Innern und für Heimat (BMI) und des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF).
Damit unterstützt der Württembergische Landessportbund (WLSB) in Kooperation mit dem Landessportverband Baden-Württemberg (LSV) die Sportvereine, Sportkreise, Fachverbände und deren Untergliederungen in deren Engagement für Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund.

Dabei ist sowohl eine Förderung für Mikroprojekte mit geringerer Nachweispflicht, sowie eine umfassendere Förderung größerer Maßnahmen – allerdings mit aufwändigeren Nachweispflichten - möglich. Nähere Informationen finden Sie auf der Internetseite des WLSB. Hier finden Sie auch die Antragsunterlagen für Mikroprojekte. Für eine umfassendere Förderung möchten wir Sie bitten direkten Kontakt mit dem WLSB aufzunehmen.

Antragsfrist ist der 30. Juni 2022. Eine genaue Erläuterung des Verfahrens und weitere erforderliche Dokumente erhalten Sie auf der Internetseite des WLSB sowie vom Integrationsteam des WLSB.


zurück zur Übersicht
 
Zum Seitenanfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK