Basketball für Baden-Württemberg

aktuelle News

DFJW SLB 49 Saumur BBW 2022

27.04.2022

Endlich konnte die Tradition der mittlerweile 30 Jahre andauernden Kooperation mit dem Basketballbern aus Saumur fortgeführt werden.

Nachdem Corona zwei endlose Jahre lang die Möglichkeiten zum internationalen Austausch verhindert hatte, waren sich die Verantwortlichen der französischen Partner an der Loire und des BBW einig in diesem Jahr müssen wir weitermachen. Und so wurde ein umfangreiches und gelungenes Programm auch ohne das eigentliche Turnier am Osterwochenende durchgeführt. Hier gilt nochmals der Dank an Arnaud Huron und seinem ganzen Team, das sich 6 Tage lang hoch engagiert um das Wohlergehen der BBW Delegation gekümmert hatte. Wir hatten entschieden, dass aufgrund der aktuellen Situation eine Unterbringung in Familien nur äußert schwer umzusetzen war, deshalb diente uns das Hotel während des gesamten Aufenthaltes als Unterkunft.

Dienstag  12. April
Tradition wurde auch weitergeführt was unseren Chauffeur angeht. Nicola Chella fährt nun schon im 31. Jahr für unseren Verband. Auch ihm gilt unser herzlicher Dank, dass er uns wie immer sicher an den Zielort und zurückgebracht hat. Nach einer ruhigen und problemlosen Hinfahrt trafen wir gegen 19.15Uhr in Bagneux zum gemeinsamen Abendessen in im neuen Foyer der Sporthalle, mit selbstgemachter französischer Küche ein. Im Anschluss gab es den obligatorischen Check – In im Hotel Premiere Classe. Dieses bietet kleine aber sehr saubere Zimmer, Fernsehen für alle und ein ‚gutes‘ französisches Frühstück.  Die Betreuer stimmten noch am Abend den endgültigen Verlauf des Aufenthaltes ab.

Mittwoch 13. April
Wie auch bei den letzten Austauschmaßnahmen trafen wir uns zu gemeinsamen Gesprächen und sportlichen Aktivitäten in den Hallen von Saumur und Bagneux. Verantwortlich für die Durchführung waren sowohl französische wie deutsche Betreuer. Das Mittagessen gab es in der Halle Haute Santiers in Bagneux. Am Nachmittag wurde das gemeinsame sportliche Programm fortgeführt. Nach dem gemeinsamen Abendessen und einer ersten Lernzeit, stand noch eine abschließend Besprechung der Verantwortlichen auf dem Programm.

Donnerstag 14. April
Nach dem gemeinsamen Sport am Vormittag, Mittagessen in Bagneux und im Anschluss ein bisschen Freizeit für einen kleinen Spaziergang. Am Nachmittag wurde weiter trainiert und nach dem Abendessen hatten die Mannschaften Gelegenheit sich ein bisschen zu regenerieren bzw. konnten einen kurzen Besuch im Supermarkt machen. Bettruhe war wie immer 22.30hr.

Freitag 15. April
Am Morgen hatten die deutschen Teilnehmer nochmals Training in Bagneux und Saumur.  Nach dem gemeinsamen Mittagessen führte uns das Programm in die Altstadt zu einer Kanufahrt auf die Loire und den Cave de Grenelle, der letzten privaten Cremantkellerei in der gesamten Region.

Am späten Nachmittag starteten die Freundschaftsspiele gegen Mannschaften aus Angers und Saumur.

Nach einem abschließenden gemeinsamen Abendessen, war man reif fürs Bett.

Samstag 16. April
Am Samstagvormittag wurde die Freizeit genutzt um de schöne Altstadt und das Loireufer von Saumur besser kennen zu lernen. Nochmals wurden bereits weitere Details für den Gegenbesuch der Gastgeber im August in Steinbach im Kreise der Verantwortlichen besprochen. Nach dem Mittagessen und einer kurzen Trainingseinheit standen weitere Spieler gegen Mannschaften aus Paris und Saumur an. Der letzte Abend wurde mit einem ausgiebigen, ganz nach französischer Art, Essen abgeschlossen.

 

Sonntag  17. April
Am Sonntagmorgen holte uns Nicola um 7.45 am Hotel, wie immer pünktlich, dieses Mal am Hotel ab und alle waren sich einig: eine tolle Woche mit gemeinsamen Sport und anderen eindrücklichen Aktivitäten war durch das sehr gute Wetter noch total abgerundet worden. Auch für unsere beiden Landestrainer Alex Maerz und Thomas Adelt war es die Premiere in der Stadt der Hugenotten, des Cadre Noir, dem Cremant und den Champignons. Total glücklich über die gemachten Erfahrungen und richtig müde trafen der Bus gegen 19.00 Uhr wieder in Durlach ein.

Für den BBW mit dabei:
Leander Baumbach, Julis Baumer, Nevio Bennefeld, Elias Earls, Pablo Estelle, Max Feuerle, Josia Gentischer, Eneko Haug Alonso, Oskar Jetter, Krans Kemajou, Eduard Rantz, Kevin Tobias
Sophie Schuster, Paulina Reichenauer, Paula Armbrust, Lucie Zentgraf, Trinity Wild, Elin Haddad, Mia Mandic, Leni Wilhelm, Greta Metz, Juljana Ehret, Kira Schakimov, Diana Ivancic

Reiner Braun (Delegationsleitung), Alexandra Maerz (Landestrainerin), Thomas Adelt (Landestrainer), Lea Soltau (Assistentin), Ross Jorgusen (Assistent), Sabine Borges (Physiotherapeutin), Nicola Chella (Busfahrer)


zurück zur Übersicht

Newsarchiv

DFJW SLB 49 Saumur BBW 2022

27.04.2022

Endlich konnte die Tradition der mittlerweile 30 Jahre andauernden Kooperation mit dem Basketballbern aus Saumur fortgeführt werden.

Nachdem Corona zwei endlose Jahre lang die Möglichkeiten zum internationalen Austausch verhindert hatte, waren sich die Verantwortlichen der französischen Partner an der Loire und des BBW einig in diesem Jahr müssen wir weitermachen. Und so wurde ein umfangreiches und gelungenes Programm auch ohne das eigentliche Turnier am Osterwochenende durchgeführt. Hier gilt nochmals der Dank an Arnaud Huron und seinem ganzen Team, das sich 6 Tage lang hoch engagiert um das Wohlergehen der BBW Delegation gekümmert hatte. Wir hatten entschieden, dass aufgrund der aktuellen Situation eine Unterbringung in Familien nur äußert schwer umzusetzen war, deshalb diente uns das Hotel während des gesamten Aufenthaltes als Unterkunft.

Dienstag  12. April
Tradition wurde auch weitergeführt was unseren Chauffeur angeht. Nicola Chella fährt nun schon im 31. Jahr für unseren Verband. Auch ihm gilt unser herzlicher Dank, dass er uns wie immer sicher an den Zielort und zurückgebracht hat. Nach einer ruhigen und problemlosen Hinfahrt trafen wir gegen 19.15Uhr in Bagneux zum gemeinsamen Abendessen in im neuen Foyer der Sporthalle, mit selbstgemachter französischer Küche ein. Im Anschluss gab es den obligatorischen Check – In im Hotel Premiere Classe. Dieses bietet kleine aber sehr saubere Zimmer, Fernsehen für alle und ein ‚gutes‘ französisches Frühstück.  Die Betreuer stimmten noch am Abend den endgültigen Verlauf des Aufenthaltes ab.

Mittwoch 13. April
Wie auch bei den letzten Austauschmaßnahmen trafen wir uns zu gemeinsamen Gesprächen und sportlichen Aktivitäten in den Hallen von Saumur und Bagneux. Verantwortlich für die Durchführung waren sowohl französische wie deutsche Betreuer. Das Mittagessen gab es in der Halle Haute Santiers in Bagneux. Am Nachmittag wurde das gemeinsame sportliche Programm fortgeführt. Nach dem gemeinsamen Abendessen und einer ersten Lernzeit, stand noch eine abschließend Besprechung der Verantwortlichen auf dem Programm.

Donnerstag 14. April
Nach dem gemeinsamen Sport am Vormittag, Mittagessen in Bagneux und im Anschluss ein bisschen Freizeit für einen kleinen Spaziergang. Am Nachmittag wurde weiter trainiert und nach dem Abendessen hatten die Mannschaften Gelegenheit sich ein bisschen zu regenerieren bzw. konnten einen kurzen Besuch im Supermarkt machen. Bettruhe war wie immer 22.30hr.

Freitag 15. April
Am Morgen hatten die deutschen Teilnehmer nochmals Training in Bagneux und Saumur.  Nach dem gemeinsamen Mittagessen führte uns das Programm in die Altstadt zu einer Kanufahrt auf die Loire und den Cave de Grenelle, der letzten privaten Cremantkellerei in der gesamten Region.

Am späten Nachmittag starteten die Freundschaftsspiele gegen Mannschaften aus Angers und Saumur.

Nach einem abschließenden gemeinsamen Abendessen, war man reif fürs Bett.

Samstag 16. April
Am Samstagvormittag wurde die Freizeit genutzt um de schöne Altstadt und das Loireufer von Saumur besser kennen zu lernen. Nochmals wurden bereits weitere Details für den Gegenbesuch der Gastgeber im August in Steinbach im Kreise der Verantwortlichen besprochen. Nach dem Mittagessen und einer kurzen Trainingseinheit standen weitere Spieler gegen Mannschaften aus Paris und Saumur an. Der letzte Abend wurde mit einem ausgiebigen, ganz nach französischer Art, Essen abgeschlossen.

 

Sonntag  17. April
Am Sonntagmorgen holte uns Nicola um 7.45 am Hotel, wie immer pünktlich, dieses Mal am Hotel ab und alle waren sich einig: eine tolle Woche mit gemeinsamen Sport und anderen eindrücklichen Aktivitäten war durch das sehr gute Wetter noch total abgerundet worden. Auch für unsere beiden Landestrainer Alex Maerz und Thomas Adelt war es die Premiere in der Stadt der Hugenotten, des Cadre Noir, dem Cremant und den Champignons. Total glücklich über die gemachten Erfahrungen und richtig müde trafen der Bus gegen 19.00 Uhr wieder in Durlach ein.

Für den BBW mit dabei:
Leander Baumbach, Julis Baumer, Nevio Bennefeld, Elias Earls, Pablo Estelle, Max Feuerle, Josia Gentischer, Eneko Haug Alonso, Oskar Jetter, Krans Kemajou, Eduard Rantz, Kevin Tobias
Sophie Schuster, Paulina Reichenauer, Paula Armbrust, Lucie Zentgraf, Trinity Wild, Elin Haddad, Mia Mandic, Leni Wilhelm, Greta Metz, Juljana Ehret, Kira Schakimov, Diana Ivancic

Reiner Braun (Delegationsleitung), Alexandra Maerz (Landestrainerin), Thomas Adelt (Landestrainer), Lea Soltau (Assistentin), Ross Jorgusen (Assistent), Sabine Borges (Physiotherapeutin), Nicola Chella (Busfahrer)


zurück zur Übersicht
 
Zum Seitenanfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK